SEO Tipps Suchmaschinenoptimierung 2018 Google Ranking verbessern

104 SEO Tipps für Google

Du suchst SEO Tipps, um dein Google Ranking zu optimieren? Dann bist du hier richtig. Die Google Suchmaschinenoptimierung ändert sich laufend und deshalb möchte ich dir hier die besten SEO Tipps für dein erfolgreiches Jahr 2018 mit auf den Weg geben. Du lernst, wie du sowohl du dein Google Ranking mit OnPage als auch Offpage Suchmaschinenoptimierung verbesserst und in den Google Suchergebnissen sofort gefunden wirst. Auf geht’s!

Grundsätzliche Tipps zur Suchmaschinenoptimierung

SEO Tipps zur Google Suchmaschinenoptimierung Suchergebnisse verbessern

#1 SEO-TIPPS: Bleib’ geduldig!

Ich sage dir: Google Suchmaschinenoptimierung ist ein Marathon und kein 100-Meter Sprint! Jeder Text den du schreibst und jeder SEO Tipp, den du umsetzt, wird deine Seite für die Google Suchergebnisse wertvoller machen und so mehr Traffic auf deine Seite bringen. Und das eigentlich Coole: Das ist Arbeit, die Menschen die nur auf das schnelle Geld verdienen aus sind, nicht machen werden. 1:0 für dich!

#2 SEO TIPPS: OnPage + OffPage optimieren!

Es reicht nicht, nur die Keywords oder nur die Backlinks zu optimieren. Einer meiner wichtigsten SEO Tipps ist deshalb, sowohl deine Seite selbst (Keywords, Titel etc.) , als auch die Links die zu deiner Seite führen (Empfehlungen von Blogger, Portalen etc.) zu optimieren, wenn du ein gutes Google Ranking erzielen möchtest.

#3 SEO TIPPS: Qualität geht vor Quantität

Noch einer der grundlegenden SEO Tipps, die du unbedingt beherzigen solltest. Knalle nicht einfach sinnlos Keywords in einen Beitrag ohne echten Mehrwert. Wie bereits einige Male erwähnt, musst du deinem Leser einen Mehrwert bieten und ein Problem lösen. Dann hat dein Beitrag Qualität und das wird auch in den Google Suchergebnissen belohnt werden.

#4 SEO TIPPS: Lege Wert auf Interaktion!

Wenn ein Leser nicht nur liest, sondern auch noch kommentiert bzw. mit deinen Inhalten interagiert, dann schätzt das Google sehr und belohnt dich mit einem besseren Google Ranking. Videos und Bilder werden besonders gerne kommentiert! Fordere deine Leser auf, mit deinem Content zu interagieren.

#5 SEO TIPPS: Senke ganz gezielt deine Absprungrate!

Die Absprungrate besagt, wie viele der Nutzer deine Webseite wieder verlassen haben, ohne eine zweite Seite (z.B. einen anderen Artikel) zu öffnen. Eine niedrige Absprungrate lässt auf zufriedene Nutzer schließen und zufriedene Nutzer sind im Sinne von Google. Durch eine niedrigere Absprungrate wird sich deine Position in den Suchergebnissen verbessern. Mit diesen Maßnahmen kannst du deine Absprungrate senken.

#6 SEO TIPPS: Nutze SEO Plugins!

Wenn du deine Webseite mit Content-Management-Systemen wie WordPress baust, helfen dir SEO Plugins wie SEO YOAST oder ALL IN ONE SEO bei deiner Suchmaschinenoptimierung. Ich selbst nutze SEO YOAST. Das SEO Tool weist dich auf Optimierungspotential hin und du kannst die SEO Einstellungen für jede einzelne Seite unterschiedlich vornehmen. Das Plugin eignet sich aufgrund der vielen Tipps auch wunderbar, um SEO schnell und effektiv zu lernen.

#7 SEO TIPPS: Analysiere das Nutzerverhalten!

Finde mehr über deine User heraus, damit du deinen Content weiter optimieren kannst, um auch bei Google mit einer guten Position in den Suchergebnissen besser auffindbar zu sein. Nutze dazu Scrolls Maps (in welchem Teil springen Leser ab?) und Heat Maps (wo wird gern geklickt, wo interagiert der Leser und wo passiert gar nichts?), mit denen du Einsicht ins Verhalten deiner Webseitennutzer bekommst.

#8 SEO TIPPS: Weniger Werbung ist mehr!

Natürlich kannst du Werbung einblenden, aber Werbebanner sollten nicht stören! Und Finger weg von PopUps, denn die stören wirklich jeden. Bei zu viel Werbung springen deine Leser deshalb schnell ab und das ist kontraproduktiv. Versuche ein gesundes Maß an Werbung zu finden, bei der man nicht das Bedürfnis bekommt, wieder von deiner Seite zu verschwinden. Das ist aus SEO-Sicht gut für dein Ranking in den Suchergebnissen, denn deine Leser sind zufrieden.

#9 SEO TIPPS: Google Webmaster Tools Vorschläge nutzen!

Aus der Search Console der Google Webmaster Tools bekommst du wirklich nützliche Tipps und Statistiken zu deiner Platzierung bei bestimmten Keywords. Dort kannst du dann ganz gezielt SEO optimieren! Nutze diese Chancen, um deine Platzierung in den Suchergebnissen für die Keywords zu verbessern, wo du bereits auf der zweiten Seite der Suchergebnisse bist und der Aufwand möglicherweise nicht mehr so groß ist!

#10 SEO TIPPS: Content is King!

Das ist eine goldene Regel aus der Suchmaschinenoptimierung. Du kannst dein Google Ranking verbessern, indem du grundsätzlich Wert auf wirklich großartige Inhalte mit Mehrwert legst und lieber eine Stunde mehr Zeit in deinen Beitrag investierst, um ihn abzurunden.

#11 SEO TIPPS: Sauber bleiben!

Versuche keine Tricks, denn der Google Algorithmus findet es früher oder später heraus und das kann dir dein hart erarbeitetes Google Ranking und viel Geld kosten! Mache saubere Arbeit und biete coolen Content an, dann hast du auch langfristig Erfolg mit deiner SEO-Arbeit!

#12 SEO TIPPS: Baue nachhaltige Kooperationen auf!

Indem du themenrelevante Partnerschaften mit anderen Webseiten eingehst und du so regelmäßig Backlinks bekommst, treibt dich das in den Suchergebnissen bei Google schon weiter nach vorn. Versuche beispielsweise ein Portal öfter mit Beiträgen von dir zu Unterstützen, in denen du dann deinen Link setzen kannst.

Die besten SEO Tipps für deine Keywords

SEO Tipps zur Google Suchmaschinenoptimierung Suchergebnisse verbessern

#13 SEO TIPPS: Kombiniere 2 Keywords zu starkem SEO-Titel!

Angenommen du hast für deinen Beitrag die beiden wichtigsten Keyword SEO Tipps und Tipps zur Suchmaschinenoptimierung ausgemacht. Ein SEO-Titel, der beide Keywords vereint wäre dann „SEO Tipps zur Suchmaschinenoptimierung“. Somit hättest du optimaler Weise beide Keywords in deinem Titel untergebracht und der kurze Titel ist trotzdem gut lesbar. Dieses Vorgehen ist nicht immer möglich, aber es gibt deiner Suchmaschinenoptimierung und deinem Google Ranking einen ordentlichen Schub nach vorn.

#14 SEO TIPPS: Klare Keyword-Ausrichtung!

Wer beispielsweise nach „seo tipps“ sucht, will auch SEO Tipps haben! Wer nach „seo was ist das“ sucht, will wahrscheinlich zunächst einmal etwas über die Definition von Suchmaschinenoptimierung erfahren. Sorge also dafür, dass alle dein Content immer perfekt auf das ausgerichtet wird, was der Suchmaschinennutzer höchstwahrscheinlich sucht. So lieferst du den Usern einen echten Mehrwert und das wird von Google geschätzt!

#15 SEO TIPPS: Maximal 2 Keywords pro Beitrag

Optimiere deinen SEO-Artikel nicht auf 5 Beiträge gleichzeitig. 1) weil sich das sicherlich nicht angenehm liest und 2) weil du dann für viele Keywords einigermaßen gute Suchmaschinenoptimierungs-Arbeit betrieben hast, doch wahrscheinlich für keinen der Suchbegriffe ganz oben rankst. Entscheide dich für das wichtigste oder die beiden wichtigsten Keywords, für die du in den Suchergebnissen oben stehen willst.

#16 SEO TIPPS: Bewusster Keyword Fokus!

Melde dich bei Google AdWords an, damit du den Google Keyword Planner nutzen kannst. Mit ihm kannst du mehr über das Suchverhalten der Menschen und die wichtigsten Keywords für jeden deiner Beiträge herausfinden. Entscheide dich für 1-3 Keywords, die im besten Fall ein hohes Suchvolumen und eine tendenziell geringe Konkurrenz haben. Einer meiner wichtigsten SEO Tipps, um in den Suchergebnissen von Google nach oben zu kommen!

#17 SEO TIPPS: Vermeide Keyword Spam!

Einen Text mit Keywords zu überfluten und damit die Lesbarkeit zu zerstören ist nichts Anderes als Spam. Und Spam gefällt weder Google noch dem Leser. Passe also unbedingt darauf auf, dass du die Keyworddichte bei den 2,5 – 5% anteilig zum Textvolumen hältst, damit Google dich nicht abstraft und deine wertvolle SEO Arbeit zur Nichte macht. Ein ganz wichtiger SEO Tipp!

#18 SEO TIPPS: Von der Konkurrenz inspirieren lassen!

Selbstverständlich solltest auch einmal bei deiner Konkurrenz vorbeischauen, wenn du in den Google Suchergebnissen oben sein möchtest. Welche Keywords nutzt die Konkurrenz? Hast du davon vielleicht einige noch gar nicht auf dem Schirm gehabt? Ein Blick zu den Mitbewerbern lohnt sich immer!

#19 SEO TIPPS: Keyword am Anfang des Titels platzieren!

Je weiter vorn du das wichtigste Keyword auch im Titel platzierst, desto besser gefällt das dem Google Algorithmus und du wirst besser ranken. Der Titel sollte sich aber dennoch gut lesen lassen! Diesen Tipp zur Suchmaschinenoptimierung umzusetzen, ist nicht immer möglich, ich weiß. Aber dafür gibt es ja noch viele andere SEO Tipps.

#20 SEO TIPPS: Keyword im Titel nur ein Mal!

Der SEO Titel ist ja leider nur sehr kurz und wenn auf diesen 60 Zeichen 2x das gleiche Keyword erscheint, wertet der Google Algorithmus das als Spam, der schlussendlich abgestraft werden kann und dein schönes Google Suchergebnis kaputt macht. Wenn du dein Google Ranking optimieren willst, solltest du den SEO Tipp beherzigen und dein Keyword im Titel also nur ein einziges Mal erwähnen.

#21 SEO TIPPS: Keyword zu Beginn des Beitrags fett markieren!

Fettmarkierungen sind sowohl für Google ein netter Hinweis auf das Thema dieses Beitrags, als auch für deinen Leser. Nutze den SEO Tipp und markiere einfach das im ersten Satz des Fließtextes untergebrachte, wichtigste SEO Keyword fett. Das sollte helfen! TIPP: Unterstreichungen und Kursivschrift für die wichtigsten Begriffe im Text, helfen Leser und Google ebenfalls, sich in deinem Artikel zurechtzufinden.

#22 SEO TIPPS: Keyworddichte von 2,5-5% einhalten!

In einem Text mit 1000 Worten sollte also etwa 25 – 50 Mal das wichtigste Keyword untergebracht werden. Bitte nicht penetrant, sondern so, dass sich der Text gut liest. Das wird dich bei Google weiter nach vorne bringen, denn dein Leser ist zufrieden und du gibst dem Google Robot einen kleinen Hinweis.

#23 SEO TIPPS: Keyword Spam vermeiden!

Einen Text mit Keywords zu überfluten und damit die Lesbarkeit zu zerstören ist nichts Anderes als Spam. Und Spam gefällt weder Google noch dem Leser. Passe also unbedingt darauf auf, dass du die Keyworddichte bei den 2,5 – 5% anteilig zum Textvolumen hältst, damit Google dich nicht abstraft und deine wertvolle SEO Arbeit zur Nichte macht. Ein ganz wichtiger SEO Tipp!

#24 SEO TIPPS: Keyword Tools nutzen!

Mit dem Google Keywordplanner bist du auf der sicheren Seite, wenn es darum geht, deine Keywords zu optimieren und im Google Ranking nach oben zu kommen. Keyword Tools wie Der Keyword Planner aus Google AdWords geben dir wichtige Informationen über das Suchvolumen und die Konkurrenzsituation für bestimmte Suchbegriffe.

#25 SEO TIPPS: Longtail Keywords bevorzugen!

Wenn das Keyword „Schuhe kaufen“ eine zu hohe Konkurrenz hat, solltest du konkreter werden. Ist dein Content zum Beispiel ein weißer Turnschuh, kannst du die Seite beispielsweise auf das Keyword „weiße Turnschuhe kaufen“ ausrichten, um in den Google Suchergebnissen besser dazustehen. Dort ist die Konkurrenzsituation geringer und du bist auf der ersten Seite der Suchergebnisse und nicht auf der Zweiten oder Dritten

#26 SEO TIPPS: Nur wichtige Keywords auswählen!

Dazu wieder ein Beispiel: Jemand sucht nach „seo tipps“ und bekommt dann eine Definition von Suchmaschinenoptimierung angezeigt. Er wird sofort abspringen, da er schon weiß, was SEO eigentlich ist. Für einen Beitrag mit SEO Tipps müssen natürlich auch echte SEO Tipps folgen! Wo ist das Problem? Wenn Nutzer nicht direkt finden, wonach sie suchen, springen sie ab und dass verschlechtert dein Ranking in den Google Suchergebnissen. (Erfahre mehr unter Absprungrate senken)

#27 SEO TIPPS: Setze auf themenrelevante Keywords!

Wenn du also einen gut-optimierten Artikel über Suchmaschinenoptimierung schreibst, sollten in dem Beitrag auch mindestens die Begriffe Google Ranking, Suchergebnisse, SEO, Online Marketing oder Keywords vorkommen. Diese Begriffe bestätigen dem Google Algorithmus, dass der Text optimal zu dem Ausgangs-Keyword aus der Suchspalte von Google passt. Wenn du ganz natürlich schreibst, brauchst du dir um diesen SEO Tipp aber keine Sorgen machen. ALTERNATIVER HINWEIS: Suche bei Google nach einem Begriff und nutze ganz unten die vorgeschlagenen Hinweise zu ähnlichen Suchanfragen.

#28 SEO TIPPS: Suchergebnisse ansehen!

Ein Keyword wie „Schuhe kaufen“ hat ein hohes Suchvolumen und lässt vermuten, dass der Suchende kaufwillig ist. Deshalb tummeln sich hier viele Konkurrenten und ein anderes Keyword macht für dich vielleicht mehr Sinn. Mache deshalb immer erst einmal eine Google Suche, bevor du dich auf ein Keyword festlegst.

#29 SEO TIPPS: Jedes Haupt-Keyword nur 1x verwenden!

Bringe den Google Algorithmus nicht durch unterschiedliche Texte mit dem gleichen Haupt-Keyword durcheinander, denn das wird ein paar Positionen in den Suchergebnissen bei Google kosten. Jeder Text sollte ein anderes Thema behandeln und wenn du das Bedürfnis hast nochmal über ein gleiches Thema zu schreiben, dann aktualisiere lieber den alten Beitrag. So schaffst du Struktur mit idealer Suchmaschinenoptimierung.

#30 SEO TIPPS: Hole dir durch die Autosuggestion Inspiration!

Wenn du bei Google den ersten Buchstaben in das Eingabefeld setzt, werden dir dazu schon die wichtigsten Suchbegriffe vorgeschlagen. Lasse dich hiermit sowohl für neue Beiträge als auch für die wichtigsten Keywords inspirieren. Neben dem Keyword Planner von Google ist die Autosuggestion eine weitere tolle Möglichkeit, deine Suchmaschinenoptimierung voranzutreiben.

#31 SEO TIPPS: Keyword zum Anfang des Textes einbauen!

Das wichtigste SEO Keyword sollte nicht nur im Titel, sondern auch am Anfang deines optimierten Beitrags stehen. Das ist nicht nur für den Leser eine gute Bestätigung, sondern auch ein klarer Hinweis für den Google Robot, der es dir mit einer besseren Position in den Suchergebnissen dankt.

SEO Optimierung der Webseiten-Struktur

SEO Tipps zur Google Suchmaschinenoptimierung Suchergebnisse verbessern

#32 SEO-TIPPS: Lege ein klares Thema fest!

Noch ein grundsätzlicher SEO Tipp von mir: Das Thema deiner Webseite sollte klar sein und der Content nicht wirr durcheinander! Lege dich auf ein Thema fest und untergliedere es in die wichtigsten Kategorien. Das schafft Struktur und bringt dich für dein Thema auch im Google Ranking ganz nach oben. Je mehr Content du zu dem Thema erzeugst, desto besser!

#33 SEO TIPPS: Erstelle die ideale Blogstruktur!

Das sagt sich leicht, ich weiß. Doch wenn du diese SEO Tipp beherzigst, wird deine Webseite automatisch weiter oben in den Suchergebnissen von Google stehen. Beispiel gefällig? Du schreibst einen Blogbeitrag zum Thema „Online Marketing“. Darin beschreibst du beispielsweise Social Media Marketing, Email-Marketing und Suchmaschinenoptimierung. Dein Online Marketing Beitrag steht sozusagen über den einzelnen Bereichen aus dem Onlinemarketing. Deshalb solltest du auch für Suchmaschinenoptimierung, E-Mail-Marketing und Social Media Marketing einen separaten Beitrag verfassen, den du im übergeordneten Beitrag verlinkst. Nach der klassischen Baumstruktur wirst du so immer genauer.

#34 SEO TIPPS: Impressum und Datenschutz sind sichtbar!

Ja, auch das ist superwichtig, wenn du mit deiner Webseite im Google Suchergebnis oben stehen willst. Der Google Algorithmus späht Webseiten auch nach den essentiellen Bestandteilen wie Impressum und Datenschutzerklärung aus. Fehlen diese Seiten oder sind versteckt im Dschungel der Webseite, dann kann es Ärger mit Google in Form einer Strafe geben. Deine Suchergebnisse wären dann nicht mehr so gut zu finden.

#35 SEO TIPPS: Lieber einen allumfassenden Artikel schreiben!

Wenn es dir ein bisschen an der Zeit mangelt, solltest du lieber einen großen Artikel über Online Marketing verfassen, als für Suchmaschinenoptimierung, E-Mail-Marketing und Co. einzeln. Nutzer mögen es, wenn sie alles auf einer Seite zusammen vorfinden. Und wenn Nutzer das mögen, dann mag es auch der Google Algorithmus. Wenn du allerdings mehr Zeit hast, solltest du neben dem großen Artikel auch für die Unternehmen einen separaten Beitrag schreiben. So kannst du die Keywords gezielt ausrichten und machst perfektes SEO.

#36 SEO TIPPS: Interne Verlinkungen fokussieren!

Einer meiner wichtigsten SEO Tipps für ein gutes Google Ranking in den Suchergebnissen. Wenn du deine Position bei Google verbessern willst, solltest du ein großes Netz aus internen Links auf deiner Webseite spinnen. Nutze einzelne Begriffe, über die du zuvor schon einen Beitrag verfasst hast und verlinke sie. Google schätzt interne Links sehr, da sie mit dem entsprechenden Anker-Text wieder einen Hinweis auf den Inhalt des verlinkten Beitrags geben.

#37 SEO TIPPS: Fehlerhafte interne Links checken!

Bei WordPress gibt es dafür das Plugin Broken Link Checker. Das Plugin zeigt dir ganz aktuell, welche Links nicht mehr funktionieren und wo dementsprechend Reparaturbedarf besteht. Diese internen Links kannst du dann mit den richtigen Weiterleitungen ersetzen. Wenn du deine Seite nicht mit WordPress bearbeitest, dann kannst du dieses Dead Link Checker nutzen, um dein Google Ranking zu verbessern.

#38 SEO TIPPS: Responsive Design nutzen!

Achte darauf, dass deine Webseite ein responsives Design hat, das heißt, dass sich das Design deiner Webseite von Desktop, zu Tablet-PC oder Smartphone jeweils an die Größe des anderen Gerätes anpasst und immer noch gut aussieht. Der Traffic über das Smartphone steigt immer weiter an und wenn deine Webseite nicht für Mobile optimiert ist, springen dir einfach zu viele Nutzer ab. Die Folge ist eine schwache Position in den Suchergebnissen von Google, da deine Nutzer unzufrieden sind.

#39 SEO TIPPS: Navigations-Struktur muss sinnvoll sein!

Ich bin ehrlich, diesen Tipp zur Suchmaschinenoptimierung habe ich eine lange Zeit nicht beachtet. Die Navigation meiner Webseite war daher völlig überladen und hat so manchen Nutzer vor große Probleme gestellt. Die Absprungrate war zu der Zeit deutlich höher als heute, denn wer auf die Seite kam, war zu schnell überfordert. Strukturiere deine Navigation und Besucher werden länger auf deiner Webseite bleiben. Das freut dich, Google und auch den Leser.

#40 SEO TIPPS: Uploade eine XML-Sitemap!

Bei WordPress gibt es z.B. Plugins, die eine XML-Sitemap erstellen und dir die Arbeit abnehmen, das händisch machen zu müssen. Die XML-Sitemap kannst du dann in den Google Webmaster Tools einreichen, damit Google auch wirklich alle Seiten deiner Webseite indexiert, die auch indexiert werden sollen. So sind mehr deiner Seiten in den Suchergebnissen zu finden, was wieder mehr Traffic auf deiner Webseite bedeutet.

Google Suchmaschinenoptimierung der Inhalte

SEO Tipps zur Google Suchmaschinenoptimierung Suchergebnisse verbessern

#41 SEO TIPPS: Inhaltsverzeichnis einbauen!

Wie in fast allen meiner Artikel (zumindest bei den langen Beiträgen) findest du auch in diesem Artikel ein Inhaltsverzeichnis. Das ist ein wichtiger Punkt in der Google Suchmaschinenoptimierung, da es dem Leser und der Suchmaschine selbst einen Überblick über deinen Artikel gibt. Der Leser wird so schneller finden was er sucht und deine Ankertexte (Bezeichnungen des Links aus dem Inhaltsverzeichnis) wird ebenfalls in den Suchergebnissen unter dem Suchergebnis für deinen Beitrag zu sehen sein. Der Leser kommt dann per Klick in deinem Beitrag genau dorthin, wo er hinmöchte.

#42 SEO TIPPS: Mindestens 500 Worte lange Texte schreiben!

Das ist das absolute Minimum für einen gut optimierten Beitrag, der im Google Ranking erscheinen soll. Gute SEO-Texte sollten normalerweise noch länger sein. Selbst wenn der Text das Problem in 100 Worten lösen kann, solltest du ihn erweitern, um bei Google oben zu stehen. Klingt doof, ist aber gnadenlos effektiv. So bekommst du Reichweite. Hinweis: Meine Beiträge haben in der Regel eine Länge von etwa 1500 – 2500 Worten. Ausführliche Beiträge haben sogar noch mehr.

#43 SEO TIPPS: Content regelmäßig aktualisieren!

Zu den wichtigsten SEO Tipps gehört auch der, deinen Content regelmäßig upzudaten. Google wünscht sich aktuelle Beiträge für seine Nutzer. Wenn ich dieses Artikel mit Tipps für eine gute Suchmaschinenoptimierung vor 5 Jahren geschrieben hätte, ohne ihn zu aktualisieren, dann wäre er jetzt vielleicht nur noch halb so hilfreich. Verbessere deine Beiträge daher regelmäßig und halte sie aktuell. Diese SEO Aufwand wird von Google mit einem besseren Ranking in den Suchergebnissen belohnt.

#44 SEO TIPPS: Der Titel muss knallen!

Ein langweiliger Titel bewegt mich nicht zum Klicken. Er sollte spannend oder mindestens dem Keyword entsprechend sein. Je besser der Titel, desto mehr Klicks bekommst du bei den wichtigsten Keywords. Und je mehr Klicks du bekommst, desto besser wird deine Position in den Suchergebnissen bei Google sein.

#45 SEO TIPPS: Titel sollte eine H1-Überschrift sein!

Der Titel jedes Artikels sollte immer im <h1>-Tag eingeschlossen sein. Das ist ein einfacher HTML Code, der dem Google Algorithmus mit dieser Überschrift darauf hinweist, worum es in dem Text geht. Wenn du erfolgreiches SEO machen möchtest, befindet sich in diese Überschrift natürlich auch dein wichtigstes Keyword.

#46 SEO TIPPS: Relevante Keywords in H2, H3 & H4 Tags

In allen Unterüberschriften in deinem Beitrag (die werden mit den Tags H2, H3 oder H4 versehen) solltest du deine wichtigsten und auch themenrelevantesten Keywords unterbringen, damit der Google Algorithmus erkennt, worum es in diesem Beitrag geht. Das wird deine Suchmaschinenoptimierung verbessern und deine Position in den Suchergebnissen nach vorn treiben.

#47 SEO TIPPS: H1-H4 Tags richtig einsetzen!

Die Tags für Titel, sowie Zwischen- und Unterüberschriften geben dem Google Robot einen wichtigen Hinweis und sind mitentscheidend für eine gute Position in den Suchergebnissen bei Google. Wenn du dort weiter oben stehen möchtest, solltest du den SEO Tipp beherzigen, diese Tags klar zu strukturieren. H1 wird NUR für den Titel genutzt. H2 für die Überschriften im Text selbst (Abschnitte die auch im Inhaltsverzeichnis stehen), H3 für die Unterüberschriften im Fließtext und wenn H4 notwendig ist, wird der Tag wieder für die Unterüberschriften von H3 genutzt.

#48 SEO TIPPS: Die Einleitung kurz halten!

Auch das gehört zu den SEO Tipps, die ich dir für ein besseres Google Ranking deiner Webseite mit auf den Weg geben möchte. Denn der entscheidende Inhalt eines Artikels sollte direkt starten, damit der Suchende gar nicht erst auf die Idee kommt, abzuspringen. Denn wenn der Suchmaschinennutzer direkt findet, was er sucht, ist er happy. Genauso glücklich wie du, weil du in den Suchergebnissen von Google wieder ein Stückchen weiter nach oben kommst.

#49 SEO TIPPS: Gängige Schriftarten verwenden!

Neue Schriftarten auszuprobieren kann spannend sein, aber Menschen sind Gewohnheitstiere. Beherzige diesen SEO Tipp und wähle eine gewöhnliche Schrift wie Arial, Helvetica oder Times New Roman mit relativ großer Schriftgröße aus. Die lassen sich super lesen und überfordern deinen Leser nicht. Folge: Der Leser bleibt länger auf deiner Seite und ist zufrieden. In den Suchergebnissen von Google wirst du dadurch besser ranken!

#50 SEO TIPPS: Zum Kommentieren animieren!

Wie du weißt gehört auch eine lebhafte Interaktion mit deinen Lesern zur Google Suchmaschinenoptimierung. Wenn du in den Suchergebnissen nach oben kommen willst, solltest du in deinem Text immer mal wieder Fragen oder Thesen einwerfen, die Leser dazu bewegen, einen Kommentar zu hinterlassen. Das schafft Leben auf der Webseite und bringt sie in den Google Suchergebnissen in eine gute Position.

#51 SEO TIPPS: Maximal 300 Wörter pro Absatz!

Im Internet wird ein Text nicht so euphorisch gelesen wie ein Roman, er wird in der Regel überflogen auf der Suche nach einer Problemlösung. Halte deshalb die Absätze kurz und setze mit eine neuen Zwischenüberschrift fort. So bleiben die Abschnitte knackig und Leser und Google Robot können sich an den Überschriften orientieren. Alle sind zufrieden und die Umsetzung dieses Tipps zur Suchmaschinenoptimierung wird deine Webseite bei Google nach oben bringen.

So geht SEO Optimierung der Bilder

SEO Tipps zur Google Suchmaschinenoptimierung Suchergebnisse verbessern

#52 SEO TIPPS: Baue Bilder in deinen Beitrag ein!

Ohne Bilder findet nicht nur dein Leser, sondern auch der Google Robot deinen Beitrag langweilig. Der Algorithmus weiß genau, dass Texte heute gerne überflogen und nicht Wort für Wort gelesen werden. Wenn dann keine Ankerpunkte wie Zwischenüberschriften oder Bilder im Text zu finden sind, wird er in den Suchergebnissen nicht so weit oben zu finden sein.

#53 SEO TIPPS: Keywords in den Dateinamen!

Wenn du Bilder in deinen Text einbaust, sollten die Dateinamen ebenfalls Keywords enthalten. Das ist einer der SEO Tipps, den garantiert nicht viele beherzigen und mit denen du gegenüber deiner Konkurrenz in den Suchergebnissen punkten kannst. Warum geht das? Der Google Robot analysiert den gesamten Code, darin ist auch der Dateiname von beispielsweise Bildern enthalten! Die Bilder selbst als auch dein Beitrag wird zu dem Thema dadurch deutlich besser in den Suchergebnissen platziert sein.

#54 SEO TIPPS: Achte auf die Dateigrößen!

Diesen Tipp für deine Suchmaschinenoptimierung solltest du von Anfang an beherzigen, denn sonst musst du irgendwann deine gesamte Seite überarbeiten. Für ein gutes Google Ranking deiner Webseite sollten die Fotos nur so groß sein, wie sie auch tatsächlich dargestellt werden. Denn Bilder im Beitrag sind recht groß und verlängern die Ladezeit, was zu einem schlechteren Ranking bei Google führt.

#55 SEO TIPPS: Hinterlege einen ALT-Text für Bilder!

Auch Bilder werden bei Google in den Suchergebnissen angezeigt und der ALT-Text (taucht meist auf, wenn man die Maus auf einem Bild kurz stillhält) ist neben den Bildbeschreibungen und dem Dateinamen die einzige Chance, auf den Inhalt des Bildes hinzuweisen. Baue hier also jeweils das Keyword des Textes mit ein!

#56 SEO TIPPS: Videos & Slideshows integrieren!

Von Bewegtbildern kann man sich wunderbar berieseln lassen ohne nachdenken zu müssen. Das mögen Leser und dann wirst du auch wieder ein besseres Suchergebnis bzw. eine bessere Position in den Suchergebnissen erzielen. Videos & Slideshows sollten aber auch nicht zu hektisch sein, damit der Leser nicht überfordert wird und abspringt. In jedem Fall mag Google die Integration von bewegten Bildern.

 

SEO Tipps zur Optimierung des Google Snippets

SEO Tipps zur Google Suchmaschinenoptimierung Suchergebnisse verbessern

#57 SEO TIPPS: SEO Titel nur maximal 60 Zeichen lang!

Für gute Google Suchmaschinenoptimierung darf dein Artikel-Titel nicht länger als 60 Zeichen sein, damit er noch vollständig gelesen werden kann. Vollständige Titel werden in den Suchergebnissen besser geklickt und dementsprechend höher bewertet von Google. Ich empfehle dir eines meiner besten WordPress-Plugins namens SEO YOAST. Es weiset dich darauf hin, wenn der SEO-Titel zu lang ist.

#58 SEO TIPPS: Stoppwörter im Titel vermeiden!

Du hast für den Suchmaschinen-Titel nur 60 Zeichen Platz. Worte wie der, die, das etc. lassen dir dann nur noch wenig Spielraum. In manchen Plugins und Content-Management-Systemen kannst du einstellen, dass die Stoppwörter automatisch herausgenommen werden. Ich empfehle dir aber, deine Titel ganz ohne Stoppwörter zu formulieren.

#59 SEO TIPPS: Kurze Meta Beschreibung formulieren!

Das sogenannte Google Snippet (das Suchergebnis deines Beitrags bei Google) enthält neben dem Titel und der URL des Beitrags auch die Meta Beschreibung. Halte diesen Beschreibungstext kurz aber prägnant und bringe den Inhalt deines Beitrags gemeinsam mit seinem Mehrwert auf den Punkt. Du hast maximal 160 Zeichen für die Beschreibung zur Verfügung.

#60 SEO TIPPS: Keywords in die Meta Beschreibung!

In die Meta Beschreibung deines Beitrags in den Suchergebnissen von Google kannst du wunderbar die 1-2 Keywords platzieren, die du dir für deinen Beitrag überlegt hast. Die Beschreibung im Google Suchergebnis besteht aus zwei knappen Sätzen, in die du jeweils ein Keyword bringen oder sogar mehrere Keywords miteinander kombinieren kannst.

#61 SEO TIPPS: Meta Keywords hinterlegen!

Auch wenn Google höchstwahrscheinlich keinen Wert mehr auf die Meta Keywords legt, solltest du die Chance wahren und hier die wichtigsten Suchbegriffe eintragen. Dein Google Ranking wird dadurch garantiert nicht schlechter und der Zeitaufwand ist pro Beitrag bei unter einer Minute. Wer weiß, vielleicht bringt es dich in den Suchergebnissen von Google doch ein bisschen weiter nach oben.

#62 SEO TIPPS: Meta-Beschreibung muss Feuer haben!

Wie beim SEO-Titel muss auch die Meta-Beschreibung einen Grund geben, zu klicken. Keine Langeweile, sondern eine klare, wenn möglich spannende Beschreibung des Inhalts sind hier angesagt. Dieser SEO Tipp wird deine Klickzahlen erhöhen und bei guten Content auch deine Position in den Google Suchergebnissen ungemein nach oben treiben.

#63 SEO TIPPS: Wichtigstes Keyword in die URL setzen!

Wenn es dein wichtigstes Keyword ist, wird es sicherlich den Artikel ganz gut beschreiben, oder? Dann solltest du für eine gute Suchmaschinenoptimierung diesen Suchbegriff auch in der URL deines Beitrags unterbringen, die ebenfalls in deinem Google Snippet in den Suchergebnissen von Google zwischen Titel und Beschreibung in grün angezeigt und bei dem exakten Suchbegriff auch fett dargestellt wird.

#64 SEO TIPPS: Halte dir URL kurz und knackig!

Wie ein zu langer Titel wird auch eine lange URL im Google Suchergebnis mit „…“ abgeschnitten. Das sieht nicht gut aus und wird seltener geklickt. Setze wie gesagt das wichtigste Keyword für deinen Beitrag in die URL und nur wenn es sich platzmäßig ergibt, kannst du es mit deinem zweiten Top-Keyword kombinieren.

#65 SEO TIPPS: SEO URL muss Sinn machen!

Bei WordPress wird beispielsweise der Titel in den Permalink (die URL des Beitrags) übernommen. Angenommen der Titel ist „Mit SEO bei Google ganz nach oben kommen“, dann wäre die automatische URL „www.deinewebseite.de/bei-google-ganz-nach-oben-kommen“. Diese URL ist viel zu lang und unsinnig, da zu viele Füllwörter vorkommen. Ändere die URL in einem solchen voll beispielsweise auf das Keyword SEO Tipps 2018 folgendermaßen: „www.deinewebseite.de/seo-tipps-2018“. So hast du dein Keyword in einer klaren URL, die im Suchergebnis bei Google nicht abgetrennt wird. Das gibt mehr Klicks und wird deine Position in den Suchergebnissen verbessern.

 

Die besten OffPage SEO Tipps (Backlinks)

SEO Tipps zur Google Suchmaschinenoptimierung Suchergebnisse verbessern

#66 SEO TIPPS: Baue eine Backlink-Struktur auf!

Backlinks gehören zum klassischen OffPage SEO, da sie von anderen Seiten auf deine Seite verlinken. Google schätzt eine gesunde Backlinksstruktur, denn Backlinks sind Empfehlungen! Hast du viele Empfehlungen, wirst du natürlich auch besser in den Suchergebnissen von Google platziert sein. Baue dir eine gesunde Backlink-Struktur auf, indem du z.B. andere Blogs kontaktierst, deine Seite in Webverzeichnisse einträgst oder auch Mal mit Online-Magazinen und Zeitungen interagierst.

#67 SEO TIPPS: Du brauchst starke DoFollow Links!

DoFollow Links (Robots folgen diesen Links) von bekannten Webseiten mit Reichweite (z.B. vom Stern, der Zeit oder anderen Magazinen und Zeitungen) haben einen unglaublichen Wert für dein Ranking in den Google Suchergebnisse. Denn diese Seiten genießen ein hohes Vertrauen von Google, während kleinere, noch unbedeutende Seiten dieses Standing erst einmal erreichen müssen. Versuche Links von seriösen, sauberen Seiten zu bekommen, dann ist alles cool!

#68 SEO TIPPS: Für themenrelevante Links sorgen!

Angenommen du hast einen Online Shop, in dem du Schuhe verkaufst. Dann wäre ein Backlink von einem Schuhbeitrag aus einem bekannten Modeblog themenrelevant und deshalb sehr wertvoll für dich. Er würde deine Position in den Suchergebnissen aufgrund des gleichen Themenbezugs verbessern. Ein Link von eine schlecht gemachten Gaming Seite hingegen hat mit den Schuhen nichts zu tun und hätte daher tendenziell keinen positiven Einfluss auf dein Google Ranking.

#69 SEO TIPPS: Lieber Textlinks als Bildlinks!

Natürlich kannst du auch mit Bildern verlinken, aber Textlinks haben aufgrund des Ankertextes immer einen höheren Wert für die Suchmaschinenoptimierung bzw. für deine Platzierung in den Google Suchergebnissen.

#70 SEO TIPPS: Du brauchst Links aus dem Fließtext!

Wenn du einen Backlinktausch vornimmst oder dir jemand einen Backlink in Aussicht stellt, dann sollte dieser Link im Fließtext der ausgehenden Webseite zu finden sein. Denn mitten im Text interpretiert der Google Algorithmus einem Backlink einen höheren Wert, als einem Backlink, der zum Beispiel in der Sidebar zu finden ist.

#71 SEO TIPPS: Baue eine Backlink-Struktur auf!

Backlinks gehören zum klassischen OffPage SEO, da sie von anderen Seiten auf deine Seite verlinken. Google schätzt eine gesunde Backlinksstruktur, denn Backlinks sind Empfehlungen! Hast du viele Empfehlungen, wirst du natürlich auch besser in den Suchergebnissen von Google platziert sein. Baue dir eine gesunde Backlink-Struktur auf, indem du z.B. andere Blogs kontaktierst, deine Seite in Webverzeichnisse einträgst oder auch Mal mit Online-Magazinen und Zeitungen interagierst.

#72 SEO TIPPS: Du brauchst starke DoFollow Links!

DoFollow Links (Robots folgen diesen Links) von bekannten Webseiten mit Reichweite (z.B. vom Stern, der Zeit oder anderen Magazinen und Zeitungen) haben einen unglaublichen Wert für dein Ranking in den Google Suchergebnisse. Denn diese Seiten genießen ein hohes Vertrauen von Google, während kleinere, noch unbedeutende Seiten dieses Standing erst einmal erreichen müssen. Versuche Links von seriösen, sauberen Seiten zu bekommen, dann ist alles cool!

#73 SEO TIPPS: Für themenrelevante Links sorgen!

Angenommen du hast einen Online Shop, in dem du Schuhe verkaufst. Dann wäre ein Backlink von einem Schuhbeitrag aus einem bekannten Modeblog themenrelevant und deshalb sehr wertvoll für dich. Er würde deine Position in den Suchergebnissen aufgrund des gleichen Themenbezugs verbessern. Ein Link von eine schlecht gemachten Gaming Seite hingegen hat mit den Schuhen nichts zu tun und hätte daher tendenziell keinen positiven Einfluss auf dein Google Ranking.

#74 SEO TIPPS: Du brauchst Links aus dem Fließtext!

Wenn du einen Backlinktausch vornimmst oder dir jemand einen Backlink in Aussicht stellt, dann sollte dieser Link im Fließtext der ausgehenden Webseite zu finden sein. Denn mitten im Text interpretiert der Google Algorithmus einem Backlink einen höheren Wert, als einem Backlink, der zum Beispiel in der Sidebar zu finden ist.

#75 SEO TIPPS: Verzichte auf automatisiertes Link-Building!

Das konnte man vielleicht in den 2000ern noch machen, aber heutzutage ist das pures Gift für deine Platzierung in den Suchergebnissen bei Google. Jeder vernünftige SEO-Spezialist wird dir davon abraten, automatisiertes Link-Building zu machen. Baue ganz normal und realistisch deine Backlinks auf.

#76 SEO TIPPS: Baue regelmäßig Backlinks auf!

Ein ganz wichtiger OffPage SEO Tipp ist, dass du nicht alle deine Backlinks an einem Tag, sondern sie regelmäßig über viele Tage verteilt erstellst. Letzteres suggeriert dem Google Algorithmus eine natürliche Backlinkentstehung, während der erste Fall von Google als auffällig eingestuft wird und sogar abgestraft werden kann. Willst du bei Google oben stehen, dann versuche also, regelmäßig Backlinks zu bekommen!

#77 SEO TIPPS: Nutze viele Backlinkquellen!

Drei Backlinks von unterschiedlichen Quellen (Online-Magazin.de, Blog.de, Forum.de) sind wertvoller für ein gutes Google Ranking, als 3 Links von der selben Quelle (Forum.de). Letzteres wird vom Google Algorithmus schnell als unnatürliches Linkbuidling eingeschätzt und das wird ein Abrutschen deiner Webseite in den Google Suchergebnissen zur Folge haben.

#78 SEO TIPPS: Variiere die Ankertexte deiner Links!

Ankertexte sind die Link-Texte, die dich auf eine andere Seite bringen. Wenn alle deine Backlinks mit dem Ankertext „Schuhe kaufen“ zu dir verlinken, riecht das für Google stark nach künstlichem Linkaufbau. Du kannst das Keyword zwar oft als Anchor-Text nutzen, aber du solltest regelmäßig auch andere wichtige Keywords als Ankertexte verwenden. Wenn du deinen Markennamen als Ankertext auswählst, sollte das aber beispielsweise überhaupt kein Problem für deine Platzierung in den Google Suchergebnissen darstellen.

#79 SEO TIPPS: Setze Backlinks auch auf Unterseiten!

Superwichtig für deine Arbeit als Suchmaschinenoptimierer sind auch Backlinks, die nicht auf deine Hauptseite, sondern auf einzelne Beiträge oder Unterseiten verlinken. Das ist natürlich, denn natürlich ist, sich Beiträge zu verlinken und weiterzuempfehlen. Irgendwann wird das automatisch passieren, in der Anfangszeit musst du da noch etwas nachhelfen. Google freut sich in jedem Fall über Backlinks auf Unterseiten und wertet deine Webseite in den Suchergebnissen dementsprechend auf.

#80 SEO TIPPS: Erarbeite dir die Links deiner Konkurrenz!

Mit einem solchen Backlink-Checker-Tool kannst du innerhalb von ein paar Sekunden die Backlinks jeder Webseite einsehen. Prüfe, ob du nicht einige der Links bekommen kannst, die auch deine Konkurrenten haben. In der Regel sind diese themenrelevant und werten auch deine Position in den Google Suchergebnissen auf. Ein ganz wichtiger SEO Tipp, da du nicht lange nach potentiellen Linkpartner suchen musst.

#81 SEO TIPPS: Links in Web-Verzeichnissen registrieren!

Es gibt so viele Web-Verzeichnisse, die deinen Link kostenlos aufnehmen. Hier kannst du dir ein gutes Titel-Keyword auswählen und eine gute Beschreibung deiner Webseite in eine passende Kategorie hinzufügen und nach Prüfung wird dein Eintrag freigeschaltet. Suche dazu einfach auf Google nach Webverzeichnis oder Linkverzeichnis.

#82 SEO TIPPS: Betreibe aktiv Networking!

Auf themenrelevanten Events lernt man viele potentielle Partner und Freunde kennen, von denen man direkt einen Backlink bekommen kann. Ein ehrlicher und ganz besonders themenrelevanter Backlink, der deine Webseite im Google Suchergebnis weiter nach oben bringen wird.

#83 SEO TIPPS: Ausgehende Links sind natürlich!

Ich neige oft dazu, keine externen Links von meiner Seite zu einer anderen Seite einzubauen. Dabei sind solche ausgehenden Links sehr gut für das eigene Google Ranking, denn diese Links sind natürlich. Achte darauf, dass der von deiner Webseite wegführende Link wirklich einen Mehrwert für den User bietet, sonst schneidest du dir selbst ins Bein. Ich empfehle dir externe Links automatisch im neuen Fenster öffnen zu lassen.

#84 SEO TIPPS: Alte fehlerhafte Backlinks korrigeren!

Wenn du URLs deiner Seiten veränderst, kann es sein, dass manche Backlinks auf nicht mehr funktionierende Seiten deiner Webseite führen. Versuche diese Backlinks zu korrigieren, damit sie wieder einen Wert für dein Ranking in den Google Suchergebnissen haben. Ansonsten hättest du den SEO Aufwand ja umsonst betrieben und das ist unnötig.

Technische Google Suchmaschinenoptimierung

SEO Tipps zur Google Suchmaschinenoptimierung Suchergebnisse verbessern

#85 SEO TIPPS: Domain ohne oder mit www anzeigen!

Wenn deine Webseite einmal mit „www.deinewebseite.de“ und einmal mit „deinewebseite.de“ in der Search Console eingebucht ist, hast du doppelten Content. Baue einfach den folgenden Code in deine .htaccess-Datei ein und passe die URL unten je nach deinem Wunsch mit oder ohne „www“ an:

RewriteEngine On

RewriteCond %{HTTP_HOST} ^beispiel.de

RewriteRule (.*) http://www.beispiel.de/$1 [R=301,L]

#86 SEO TIPPS: Webseiten-Fehler ausmerzen!

In den Google Webmaster Tools bekommst du ebenfalls einen Hinweis, wenn bei deiner Webseite Fehler vorgefunden wurden. Diese kannst du dann direkt beheben. Der Google Algorithmus wird dir für diesen Aufwand danken und dich mit einer besseren Platzierung in den Suchergebnissen belohnen!

#87 SEO TIPPS: Ladezeiten bewusst reduzieren!

Lahme Ladezeiten hemmen das Google Ranking deiner Webseite, denn mit jeder Sekunde die vergeht, steigt die Wahrscheinlichkeit dafür, dass der Nutzer wieder abspringt. Mit dem Google Page Speed Insights Tool bekommst du eine gute Auswertung deiner Ladezeit und kannst direkt die Ursachen für eine mögliche längere Ladezeit beheben. Das ist einer der wichtigsten SEO Tipps, den ich dir mit auf den Weg geben möchte.

#88 SEO TIPPS: CSS- und JavaScript-Dateien komprimieren!

Die CSS und JavaScript-Dateien werden im Laufe der Zeit auf einer Webseite immer unstrukturierter und das muss behoben werden! Denn die dadurch entstehenden längeren Ladezeiten sorgen dafür, dass du einige Positionen in den Google Suchergebnissen einbüßt. Mit dem Google Page Speed Developer kannst du auch hier genau erfahren, welche Ressourcen deine Ladezeiten verlangsamen.

#89 SEO TIPPS: Setze auf Caching!

Durch Caching werden bereits geladene Webseiten zwischengespeichert, damit die Ladezeit beim zweiten Besuch kürzer ist. Mit dem Caching kannst du deine Webseiten-Ladezeit deutlich reduzieren. Dieser Tipp zur Suchmaschinenoptimierung wird deine Platzierung bei Google deutlich verbessern. Bei WordPress kann ich dir das Plugin WP Super Cache empfehlen.

#90 SEO TIPPS: Du brauchst ein starkes Hosting!

Ein schwacher Hosting Anbieter bremst deine Ladezeiten aus, ist nicht sicher, hat keinen guten Support und verschlechtert dein Google Ranking. Informiere dich deshalb am besten vor dem Start deiner Webseite über deinen Hosting Anbieter. Du kannst natürlich auch jederzeit den Anbieter wechseln, wenn du jetzt feststellst, das er deine Ladezeit massiv ausbremst.

#91 SEO TIPPS: Ungewünschte Seiten auf NoIndex stellen!

Ich möchte beispielsweise nicht Impressum, Datenschutzerklärung oder Sitemap in den Suchergebnissen sehen. Lege den Fokus für den Google Robot auf die für die Google Suchmaschinenoptimierung wichtigen Seiten deiner Webseite, indem du die unwichtigen Seiten auf NoIndex setzt.

#92 SEO TIPPS: Sperre den Bot mit Robots.txt aus!

Lege in der Robots.txt Datei fest, welche Inhalte deiner Webseite der Google Robot nicht durchsuchen soll. Das kannst du zum Beispiel für dein Impressum, die Datenschutzerklärung oder Mitgliederbereiche mit Zugangsdaten machen. So sparst du dem Google Robot Arbeit und erhöhst deine Chancen auf ein besseres Google Ranking in den Suchergebnissen.

#93 SEO TIPPS: Rich Snippets in die Suchergebnisse!

Bewertungen, Produkte, Inhalts-Abschnitte, Autoren-Informationen und andere Informationen lassen sich in den Google Suchergebnissen darstellen und dass erhöht die Klickrate auf deine Suchergebnisse. Mit diesem SEO Tipp verbesserst du also auch deine Position im Google Ranking.

#94 SEO TIPPS: Baue Canonical Tags ein!

Duplicate Content verschlechtert dein Google Ranking massiv, aber durch einen Canonical Tag kannst du das verhindern! Im Header der Webseite wird da einfach das Attribut rel=“canonical“ ergänzt. Mit WordPress kannst du das im Backend per Klick erledigen, SEO Tools wie SEO YOAST übernehmen das. Die Seite mit dem doppelten Inhalt wird dadurch weiter unten in den Suchergebnissen auftauchen, damit sich die beiden Seiten nicht gegenseitig behindern.

#95 SEO TIPPS: Niemals ohne SSL-Verschlüsselung!

In der heutigen Zeit musst du sowohl bei Google, als auch bei deinen Nutzern mit Daten-Sicherheit punkten. SSL ist ein Verschlüsselungsprotokoll, der Daten sicher überträgt und deine Domain von http:// zu https:// ändert. Diese Umstellung kannst du bei deinem Web-Hoster vornehmen und sie sorgt dafür, dass du in den Google Suchergebnissen deutlich weiter vorn positioniert wirst.

SEO Optimierung durch Social Media

SEO Tipps zur Google Suchmaschinenoptimierung Suchergebnisse verbessern

#96 SEO TIPPS: Nutze Social Sharing Plugins!

Sorge dafür, dass deine Nutzer deine Inhalte in den sozialen Medien wie Facebook, Pinterest und Co. teilen, damit der Traffic auf deiner Webseite steigt. Je mehr Menschen zufriedener mit deinem Content sind, desto besser rankst du in den Google Suchergebnissen. Interaktion ist einer der wichtigsten Schlüssel für erfolgreiche SEO Arbeit.

#97 SEO-TIPPS: Nutze Pinterest zur Optimierung!

Was? Wieso denn Pinterest? Ganz einfach: Von dort kannst du mit coolen Bildern auf deine Beiträge aufmerksam machen und eine hohe Reichweite erzielen. Nutzer teilen deine Beiträge und so bekommst du mehr als „nur“ den SEO Traffic. Je mehr Leute zufrieden mit deinem Content sind, desto einfacher kannst du in den Google Suchergebnissen nach oben kommen.

#98 SEO-TIPPS: Mit Facebook Reichweite erzeugen!

Aus dem selben Grund, aus dem du Pinterest für deine SEO Optimierung nutzen solltest, empfehle ich dir auch auf Facebook zu setzen. Baue eine Community mit Menschen, die immer wieder aufgrund deines großartigen Contens zu deiner Webseite zurückkommen und dort länger verweilen. Nutze die Reichweite von Facebook, um den Traffic auf deiner Seite zu erhöhen und in den Google Suchergebnissen nach vor zu kommen.

#99 SEO-TIPPS: Instagram Traffic auf deine Webseite holen!

Alle Social Media Kanäle haben hervorragendes Potential, Nutzer zu deiner Webseite zu bringen. Bei Instagram hast du nur den einen Link in der Instagram Bio zur Verfügung, aber den kannst du mit dem Tool Linktree vermehren. Wie das geht erfährst du im Artikel Link in Instagram Bio. Das Ergebnis ist deutlich mehr Traffic auf deiner Webseite und ein besseres Google Ranking.

#100 SEO TIPPS: Social Icons in Header & Footer!

Das erhöht das Vertrauen in deine Webseite und Nutzer können zusätzlich deine anderen Kanäle liken und sich intensiver mit deinem Angebot beschäftigen. Der erhöhte Trust sorgt für längere Besuchszeiten und die wirken sich wieder positiv auf deine Platzierung in den Suchergebnissen bei Google aus. Das ist ebenfalls ein wichtiger Tipp für deine Suchmaschinenoptimierung.

 

Typische Fehler der SEO Optimierung

SEO Tipps zur Google Suchmaschinenoptimierung Suchergebnisse verbessern

#101 SEO TIPPS: Kein Duplicate Content!

Wenn du bei Google in den Suchergebnissen weit oben stehen willst, dann sollte jeder deiner Beiträge einzigartig sein und weder Titel noch Fließtext doppelt vorkommen. Sogenannter Duplicate Content würde dafür sorgen, dass deine Webseite im Google Ranking weiter unten erscheint. Duplicate Content kann auch geklauter Content anderer Seiten sein! Um deine Webseite dahingehend zu überprüfen, kannst du das Tool Siteliner.com nutzen.

#102 SEO-TIPPS: Kein Blackhat SEO!

Vielleicht hast du von Linkfarmen oder Text-Hiding gehört. Das sind Methoden, die haben möglicherweise vor vielen Jahren einmal funktioniert, doch sie sind nichts Anderes als SPAM und verstoßen gegen die Google Richtlinien. Wenn Google das mitbekommt, wirst du du dein hart erarbeitetes Google Ranking verlieren. Mache saubere Suchmaschinenoptimierung und du wirst von Tag zu Tag in den Suchergebnissen weiter nach oben kommen.

#103 SEO TIPPS: Links niemals in Flash platzieren!

Der Google Bot kann Links in Flash-Inhalten nicht folgen. Wenn du also schon Flash nutzt, dann sollten deine Links außerhalb des Flashbereichs bleiben. Grundsätzlich mag es Google aber, wenn man Flash an den Stellen vorfindet, wo es durchaus Sinn macht.

#104 SEO TIPPS: Keine H1-H4-Tags aus Design-Zwecken!

Manchmal hat man ja das Bedürfnis zum Beispiel ein Zitat im Text fett und groß darzustellen. Das würde mit einem der H-Tags ja wunderbar einfach funktionieren. Da diese Tags aber dem Google Algorithmus zeigen, worum es in dem Text geht, wäre ein vertaggtes Zitat, das sicher nicht das genaue Keyword enthält, kontraproduktiv. Für Zitate gibt es beispielsweise in WordPress Extra eine Zitat-Funktion unter den Werkzeugen.

Fazit zu den SEO Tipps zur Suchmaschinenoptimierung

Wie du siehst, ist die Google Suchmaschinenoptimierung sehr umfangreich. Setze einfach die SEO Tipps Schritt für Schritt um und dein Google Ranking wird sich enorm verbessern, der Traffic auf deiner Seite steigen und du kannst mit deiner Webseite langfristig online Geld verdienen. Schreibe mir gerne deine Fragen, Anregungen und Ergänzungen unten in die Kommentare.

Beste Grüße,
DigitalerNomade.net - Christoph

 

 

Die besten SEO Tipps für Suchmaschinenoptimierung Google Ranking

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.